Fantasy RPG
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Der Hafen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Calia Amyns
Herrscherin über Mordith
avatar

Anzahl der Beiträge : 344
Anmeldedatum : 23.06.14
Ort : Mythrill

BeitragThema: Der Hafen    Mo Dez 01, 2014 6:15 am

hier kommen und fahren die Schiffe tag ein, tag aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://argoth.forumieren.com
Kraton Vain
König von Gylliath
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 08.12.14

BeitragThema: Re: Der Hafen    Di Apr 07, 2015 11:50 pm

cf: Knochengarten
Der Wind frischte in der Nähe des Hafen weiter auf und bald kamen die Anleger in sicht. Der Wind wurde stärker. Man erzählte sich das die ersten Menschen, die Alben, die Halbinsel auf der Gafith erbaut worden war als Insel des Windes bezeichnet hatten. Ein treffender Name wie Kraton meinte.
Die Aktivität nahm in der Nähe des Hafens ab, da hunderte Wachen und Hunter alles abriegelten. Das Volk der Stadt drängte sich von allen Seiten um den Anleger, um einen guten Blick auf die Ereignisse zu erhaschen.
Zwei Wachen liesen den König und sein Gefolge passieren. Eine schlanke Galeere hatte an dem Anleger festgemacht. Davor stand Enzo, in Ketten und einem Käfig mit winzigen Sichtfenster.Doch Kraton konnte die ruhelosen Augen des ehemaligen Königs dahinter hektisch nach einem Ausweg suchen sehen. Sie trafen Scarlya und weiteten sich vor Schreck. Kraton lächelte.
Neben dem Kasten sahen und lagen etwas hundert Anhänger Enzos, vielleicht auch mehr. Adelige, Hunter und Menschen des einfachen Volkes. Nicht alle von ihnen würden verbannt werden. In der Mitte stand ein hölzerner Block an dem ein Schert lehnte.
Über allem flatterte das Königbanner von Gylliath und Kraton Dornen und Raben Wappen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlya Strayn

avatar

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 25.06.14

BeitragThema: Re: Der Hafen    Mi Apr 08, 2015 7:11 am

Wir drängelten uns durch die Menge und ich konnte erst als wir hielten einen Blick auf das erhaschen, was das Volk so neugierig gemacht hatte.
Ich blickte nun direkt in die Augen von Enzo. Enzo Ryzzin, dem rechtmäßigen Herrscher von Gylliath in Ketten und am Boden kniend. Er sah so schwach aus. Abgemagert und von der Gefangenschaft gezeichnet. zum ersten mal fühlte ich mich ihm überlegen und sah auf ihn hinunter, aber dennoch empfand ich reue.
Er dachte ich sei auf des Feindes Seite hinüber gewechselt und ich muss ihn auch zunächst in diesem Glauben lassen. Ich war die einzige die ihm noch helfen konnte. Die ihn befreien konnte von den Ketten und von dem kalten zuhause das ihm bevorstand. Momentan jedoch sah ich keine Chance und er müsste im Moment erst einmal seine Strafe absitzen. Denn ich würde noch etwas Zeit brauchen.

Die ganze Zeit in der ich ihn anschaute waren meine Augen kalt und ich sah auf ihn herab als wäre er Vieh, nichts als Abschaum. Ich musste meine Fassade bewahren sonst würde mir Kratn nicht länger glauben und ich könnte Enzo gleich mit auf das Schiff begleiten. Ich schaute zu Vain hinüber. "Ihr bringt ihn schon heute ins Exil?"

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kraton Vain
König von Gylliath
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 08.12.14

BeitragThema: Re: Der Hafen    Do Apr 09, 2015 1:04 am

Kraton schwang sich von seinem Pferd und reichte die Zügel einem der Wache.
"Nicht nur heute sondern genau jetzt."
Er trat vor und nahm das Schwert auf. Schweigen breitete sich auf dem Platz aus. Der Richter des Königs, welcher zwischen den Wachen stand eröffnete die Verkündung.
"König Kraton I. seines Zeichens König von Gylliath und Argenith ist hier um das Recht zu sprechen über die Anwesenden zu verkünden."
"Der ehemalige General Damon Rotschädel wird wegen Mordes und Kriegsverbrechen zum Tode veurteilt. Gleiches gilt für den abgesetzten Fürsten Aenor Mandrill von Areanis und den ehemaligen General Relvin Vetmont."
Wochen zogen die drei aufgerufenen aus dem Knäuel von Gefangenen und zogen sie einzeln zum Richtblock. Vetmont einem Hunter und dem ehemaligen Anführer der Königsgarde musste man zu Gute halten das er das Urteil ehrenvoll annahm, sich nicht wehrte und ehrenvoll starb. Rotschädel hingegen ebenfalls Hunter und für die blutige Plünderung von Mithrill verantwortlich, wehrte sich und starb bereits vor dem Richtblock. Er schlug einen Wächter nieder und bemannte sich dessen Schwert, welches er trotz Handschellen gegen sich selbst führte bevor irgendjemand ihn erreichen konnte.
Mandrill schrie und zeterte, bettelte um sein Leben und wies darauf hin das seine Familie eine der Ältesten in Gylliath waren. Die Mandrills konnten ihre Annalen bis zu Gillians Gefährten zurück verfolgen und waren seit hunderten Jahren Wächter des Nordens. Kraton hatte Aenor Mandrill nachdem Krieg wegen seiner Verbrechen abgesetzt und seinen jüngeren (und treueren) Bruder zum Lord von Areanis gemacht.
Auf dem Richtblock brach der Fürst in Tränen aus und gab ein zu Recht erbärmliches Bild ab. Die Tränen versiegten als Kratons Schwert den Kopf von den Schultern trennten.
Er lehnte das Schwert zurück an den Block und reif 20 weitere Namen auf. Niedrigrangige Hunter, unbedeutende Berater und ähnliches Kraton verurteilte sie zu Sklaverei in den Minen und Plantagen. Zehn weitere wurden aufgerufen. Sie alle hatten kaum etwas gemacht, vielleicht einen Rebellen getötet um ihren Hof zu verteidigen und ähnliche Bagatellen. der König sprach sie Medienwirksam frei.
"Der Ursupator, Königsmörder und Vergewaltiger Enzo Ryzzin und... er rief die Namen der Verbliebenen Gefangenen auf.
... werden für ihre Vergehen über den Dämmerfjord in die Frostebenen verbannt."
Der König sah der Kiste mit seinem größten Feind zufrieden nach als sie auf die Galeere verladen wurde.

(Die Reaktion des Volkes kannst du gerne beschreiben)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlya Strayn

avatar

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 25.06.14

BeitragThema: Re: Der Hafen    Do Apr 09, 2015 5:19 am

Ich beäugte die Prozedur Kritisch und auch das umstehende Volk war geteilter Ansicht über das sich hier abspielende Schauspiel. Einige Jubelten und andere Weinten um ihre Liebsten die nun zum Tode verurteilt wurden. Der Platz färbte sich mit jedem sterbenden röter und irgendwann war das Blut schon bis zu den Füßen meines Pferdes geflossen. Mit einem Seufzen stieg ich ab und hob mein bodenlanges Kleid ein wenig an damit es nicht mit Blut besudelt wurde. Mir kam der Gedanke das ich wahrscheinlich genau wie die anderen entweder getötet oder ins Exil geschickt würde wen ich mich durch meine Überredungskünste nicht hätte retten können.
Ich ging hinüber zu dem neuen König der dort am Rande des Steges stand und der Verladung seines größten Feindes zu sah. Ich stellte mich neben ihn und schaute Enzo wieder ins Gesicht er sah gebrochen aus, dass konnte ich an seinen Augen sehen. Aber anderen fiel so etwas vermutlich nicht auf.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kraton Vain
König von Gylliath
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 08.12.14

BeitragThema: Re: Der Hafen    Do Apr 09, 2015 9:37 pm

Kraton wischte mit einem Tuch vorsichtig das Blut von der Klinge und sah dabei dem Schiff nach. Die gleichmäsigen Züge der Ruderer trugen die Galeere hinaus auf die Königsbucht.
Er schob die Klinge zurück in die Scheide und betrachtete Strayn die neben ihm auf dem Anleger stand. Immer hin hatte sie keinen törichten Befreiungsversuch unternommen, das war schon einmal ein Anfang. Trotzdem war sich noch nicht sicher ob er ihr trauen konnte. Andererseits könnte ihr Wissen nützlich sein und er würde sie besser kontrollieren können wenn er sie in seiner Nähe behielt.
"Ich mache euch zu einem Berater meines Rates.", meinte er unvermittelt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlya Strayn

avatar

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 25.06.14

BeitragThema: Re: Der Hafen    Do Apr 09, 2015 10:00 pm

Ein wenig irritiert über seine letzten Worte schaute ich ihn an. "Es ist mir eine Ehre euch zu dienen mein König..." allmählich lernte ich seine taten und Worte nicht zu hinterfragen. In vielerlei Hinsicht war er Enzo sehr ähnlich, auch wenn er das vermutlich nicht hören wollen würde. "Werde ich bestimmte Aufgaben erhalten?" Ich hielt meinen Blick auf das Meer gerichtet und sah dem Schiff hinterher welches meinen König bei sich trug. Aber ich würde ihn schon noch befreien.

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kraton Vain
König von Gylliath
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 08.12.14

BeitragThema: Re: Der Hafen    Do Apr 09, 2015 10:14 pm

Er lies sich sein Pferd zurück bringen und stieg auf.
"Euer WIssen über das Land, seine Bewohner und jene Leute die sowohl Enzo, als auch mir und teilweise auch Tywin dienten, werden genügen. Eine spezielle Aufgabe bekommt ihr nicht. Zurück zum Schloss, ich habe einen Rat zu halten", befahl er seiner Wache und mit weniger Zwischenstopss als auf dem Hinweg ritten sie zurück.
Tbc: Ratssaal
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Scarlya Strayn

avatar

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 25.06.14

BeitragThema: Re: Der Hafen    Do Apr 09, 2015 10:27 pm

Ich tat es dem König gleich und stieg auf mein Pferd. So ritten wir schweigend zurück zum SChloss und mir ging fiel durch en Kopf.

tbc: Ratssaal

»« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »« »«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kraton Vain
König von Gylliath
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 08.12.14

BeitragThema: Re: Der Hafen    Sa Mai 16, 2015 6:28 am

cf: Ratssaal
Langsam näherten sich die Reiter den Anlegestellen. Untergebene hatten bereits die Überreste der Hinrichtung entfernt und der Hafen war belebt wie eh und jeh. Zahlreiche Seevögel zogen ihre Kreise und erfüllten die Luft mir ihren Rufen.
Schiffe aus aller Welt legten an. Der König und sein gefolge näherten sich einem bestimmten dieser Schiffe, der Königlichen Galeere "Golddrache". Bald betraten sie das Schiff und nur wenig später folgte eine verhüllte Gestalt mit einer Menge Gepäck. Dann legte die Galeere unter den Augen zahlreicher beobachte ab und folgte der Bucht gen Norden.

tbc: Feld von Cart'tul (ca. zwei Wochen später)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Hafen    

Nach oben Nach unten
 
Der Hafen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Grove 14-Der alte Hafen der Gesetzlosen
» hafen von loguetown
» Hafen
» Water Seven Süd - Hafen
» Sky Schoner Hafen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Argoth  :: Gafith-
Gehe zu: