Fantasy RPG
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Der Hafen von Harrnacht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Calia Amyns
Herrscherin über Mordith
avatar

Anzahl der Beiträge : 344
Anmeldedatum : 23.06.14
Ort : Mythrill

BeitragThema: Der Hafen von Harrnacht   Di Jul 01, 2014 12:42 am

Der Hafen mit zahlreichen Lagerhäusern und Anlegestellen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://argoth.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Do März 05, 2015 7:17 am

Erster Post
____________________________________________
Ihr Pferd galoppierte in hoher Geschwindigkeit durch die Stadt. Leya zügelte es erst, als sie vor einem der Lagerhäuser angekommen war und ließ sich von seinem Rücken gleiten. Die Leute um sie herum sahen sie nicht einmal an, denn sie kannten sie. Die Morgensonne dämmerte bereits als sie das Pferd in einen kleinen Unterstand stellte und es versorgte, bevor sie das Lagerhaus betrat, wo sie einige Menschen untergebracht hatte, die zu arm waren, um sich ein Zimmer im Gasthaus zu leisten. Sie fragte eine alte Frau, ob alles in Ordnung mit ihr sei und ging dann zu einer Mutter mit Säugling weiter. Sie wollte nur schauen ob es ihnen allen gut ging, bevor sie weiter ritt. Sie wusste das die Wachleute von Carwhen hinter ihr her waren und wollte die Leutenicht unnötig in Gefahr bringen, zumal sie nicht lega hier waren.
Nachdem sie bei allen nachgesehen hatte, ob es ihnen gut ging, ging Leya wieder nach draußen und setzte sich auf eine große Kiste, wo sie ihre Pfeife ansteckte und diese rauchte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Fr März 06, 2015 4:22 am

Tage hatten mein Herr und ich gebraucht um von Mithrill nach Harrnacht zu kommen. Wir waren von morgens bis Abends geritten und hatten schließlich in Gasthäusern übernachtet. Für mich war natürlich nur ein Schlafplatz bei den Tieren im Stall übrig geblieben aber ich war es schließlich nicht anders gewohnt. Harrnacht war wirklich schön. Auffällig hatte ich mich überall umgesehen als wir die Stadt erreicht hatten und hatte die neuen Menschen und neue Umgebung in mich aufgesogen. Mein Herr und ich waren nun am Hafen angelangt, an dem er einige Geschäfte mit den Fischern zu erledigen hatte. Während ich wartete saß ich nun auf einem der Masten am Steg und schaute hinaus auf die raue See.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Mo März 30, 2015 4:04 pm

Leya beobachtete die vielen Leute, die hier ihre Geschäfte tätigten. Sie zog einmal kräftig an ihrer Pfeife, bevor sie sich wieder umsah und zu einer jungen Frau auf einem Steg sah. Etwas verengten sich ihre Augen, schien diese Person doch so überhaupt nicht hier her zu passen. Leya wickelte den Umhang fester um sich, da eine frische Brise ihr die kalte Seeluft entgegen wehte und sie frösteln ließ. Auch war ihr kalt, weil sie müde war. Immerhin hatte sie die ganze Nacht an diesen Hauptmann vergeudet und war dann auch noch geritten wie besenkt. Immernoch blickte sie umher, in ständiger Angst dass die Wachleute herkommen würden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Di März 31, 2015 5:53 am

Es war recht windig und der Wind zerzauste mein Haar. Immer wieder strich ich es aus meinem Gesicht bis ich schließlich aufgab, da es ohnehin keinen Zweck hatte.
Durch den kühlen Wind wurde es ein wenig kühl und trotz der recht sommerlichen Temperaturen wurde mir ein wenig kühl. Ich blickte in den Himmel und sah, dass sich mehr und mehr Wolken vor den Himmel schoben. Es würde bald zu regnen beginnen. Die Leute um mich herum schienen keine Notiz davon zu nehmen und gingen weiterhin munter ihren Geschäften nach aber ich erhob mich bereits von dem Mast und ging ungeduldig am Steg entlang während ich auf meinen Herren wartete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Di März 31, 2015 2:12 pm

Leya beobachtete die junge Frau gedankenverloren, während sie an ihrer Pfeife paffte. Inzwischen hatte sie die Illusion um ihr Gesicht aufgegeben, da der Herr Carwhen ihr scheinbar doch nicht folgte. so war ihr eigentliches, dreckiges, rußverschmiertes Gesicht zu sehen. Doch es störte sie nicht für ein Kohleweib gehalten zu werden. Lieber dass, als das sie in ihr eine Hexe erkannten und sie versuchten einzufangen. Nicht einmal die armen Leute, denen sie half, wussten dass sie von magischem Geblüt und wesentlich älter war als sie aussah. Neugierig folgte Leya mit dem Blick der rothaarigen Frau, die so gar nicht in diese Gegend passte und zu frieren schien. Leya fror eigentlich nie, brütete doch immer ein gewisses Feuer in ihr.
Nach oben Nach unten
Carwhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 03.12.14

BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Di Apr 07, 2015 11:40 pm

cf: Seemarkt
Langsam stieg er die Stufen des Windenturms hinunter. Er wurde langsam alt, selbst für einen Elementar. Seine Eltern waren zwar beide über ein Jahrtausend alt geworden, doch das war auch bei Elementaren eine Aussnahme war. Immerhin hieß das Auch das er noch einige Zeit leben würde. Doch vielleicht wurde es Zeit den Dienst in den Legionen aufzugeben und sich eine andere Berufung zu suchen.
Er schritt über die Pflaster der Stege betrachtete Arbeiter und Waren, bis er fand was er suchte. Sie hatte sich nicht einmal die Mühe gemacht sich nocheinmal zu tarnen.
Auf seinen Stock gestützt, was ihn älter und schwächer wirken lies als er äußerlich war, näherte er sich.
"Ihr hättet nicht wegrennen sollen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Sa Apr 11, 2015 7:29 am

Ah der Herr Carwhen. Ich hatte mich schon gefragt wann Ihr wohl auftauchen würdet. Hat Euch meine kleine Show gefallen? Leya war weder verwundert, noch besorgt darüber, dass Carwhen sie gefunden hatte. Sie nahm es sogar recht gleichgültig und ein wenig amüsiert hin. Mit einem tiefen Zug von ihrer Pfeife, setzte sie sich auf der erhöhten Kante in den Schneidersitz und stieß den Rauch geschickt wieder aus, sodass dieser al große, waberne Ringe in die Luft flogen. Belustigt sah sie diesen nach, bevor sie ihren Blick wieder nach unten richtete, wo ihr scheinbarer Gesprächspartner stand.
Was nun, hm? Wollt Ihr mich verhaften? In einen Kerker werfen, damit ich euch wieder entwischen kann? Oder belasst Ihr es dabei mich in Ruhe zu lassen?! Sie stellte die Fragen nicht wirklich aus Interesse, nur um sich weiter daran zu amüsieren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Mo Apr 13, 2015 3:40 am

Die Wolken am Himmel zogen sich immer mehr zu und mein Herr kam und kam nicht nach draußen. Schon oft wäre eine solche Situation eine Perfekte Gelegenheit gewesen um zu flüchten und der elendigen Sklaverei zu entkommen aber ich hatte bis jetzt nie den Mut dazu aufgebracht.
Gegenüber sah ich eine Frau die eine Pfeife rauchte und wenig später gesellte sich ein Herr mittleren alters hinzu.
Nach oben Nach unten
Carwhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 03.12.14

BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Mo Apr 13, 2015 5:21 am

"Mylady entschuldigt das ich, euch habe warten lassen. Es gab da ein paar ziemlich dichte Wolken die meine Reise behindert haben.", sagte der Mann spöttisch. Er humpelte drei weitere Schritte an sie heran.
"Soweit mein altes Erinnerungsvermögen noch funktioniert, erinnere ich mich nicht daran das ich euch verhaften wollte. Soweit ich weiß waren die letzten Worte die wir wechselten andere. Ich habe euch nur um Hilfe gebeten und eine Geschichte über den Kerkermeister von Harrnacht erzählt. Worauf ihr mir meine Gastfreundschaft mit einer überhasteten Flucht und falschen Raben gedankt habt." Er lachte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Mo Apr 13, 2015 11:07 am

Leya verengte die Augen. Der Mann spielte scheinbar gern mit anderen, verdrehte die Worte so, wie er sie brauchte. Nun fein, das konnte er haben.
Nun ich habe viel zu tun und keine Zeit euch zu helfen. Zumal das in meinen Ohren auch ganz anders klang. Zudem bevorzuge ich meine eigene Behausung. Leya zwinkerte ihm kurz zu, steckte die Pfeife weg und erhob sich.
Den Stock solltet ihr vielleicht weglegen, er lässt euch nur alt aussehen. Achja, bevor ichs vergesse: Die Raben waren nur ein Vorgeschmack, also wenn ihr mich jetzt entschuldigt... Bei diesen Worten lächelte sie keck und ging über die Plattform an ihm vorbei, sprang am Ende herunter und streckte sich ausgiebig. Es mochte durchaus lässig und unbedacht aussehen, wie sie sich gab, doch sie war jederzeit bereit sich umzudrehen und ihm das Schwert in den leib zu rammen.
Nach oben Nach unten
Carwhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 03.12.14

BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Di Apr 14, 2015 6:33 am

"Nun es gibt da eine kleine Komplikation, von der ich erst vor kurzen Erfahren habe. Die Kinder eines der bedeutenden Kaufleute Harrnachts, sind ungewollt in einen eurer kleinen Aufstände geraten. Die beiden Töchter wurden vergewaltigt und vermutlich auch geschwängert, der Sohn enthauptet."
Er stieß sich von Boden ab und erhöhte seine Sprunghöhe mit einem Luftstoß. In einem leicht Bogen folg er über die Frau und landete in ihrem Weg. Er drehte den Stockgriff um eine halbe Umdrehung und zog die dünne Sternenstahlklinge hinaus.
"Leider sehe ich mich gezwungen euch im Namen der Legionen von Letow und der Gesetzte von Harrnacht wegen Mordes gefangen zu nehmen"

OP: Sorry ich brauchte einen Grund die zu verhaften, weil nur weil du ihm nicht helfen wolltest wäre etwas willkürlich gewesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Di Apr 14, 2015 6:42 am

Leya wich vor ihm zurück, als er plötzlich vor ihm landete und hob abwehrend die Fäuste.
Ich habe damit nichts zu tun! Und auch meine Leute nicht. So einfach könnt ihr mich nicht anklagen! Sagte sie mit fester Stimme, nun deutlich wütender. Mit einer schnellen Handbewegung stieß ein Feuerball von ihr ab auf ihn zu, sie hatte so genug Zeit zurückzuweichen und Abstand zwischen sich und ihn zu bringen.
Nach oben Nach unten
Carwhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 03.12.14

BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Di Apr 14, 2015 6:45 am

Ein Schwung mit der Hand, ein Stoß Luft und der Feuerball änderte seine Richtung.
"Es tut mir leid, aber so sind die Gesetzte. Solange ein bestätigter Verdacht besteht muss ich euch festnehmen. Ich würde euch nun bitten den Widerstand aufzugeben."
Er schickte ihr zwei Luftstöße entgegen und ging in Grundstellung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Di Apr 14, 2015 6:57 am

Leya schnaubte. Glaubte er tatsäschlich, dass sie sich grundlos einsperrenließ?
Träumt weiter Carwhen! Mich bekommt ihr nicht. Sagte sie und hielt den Luftstößen stand, die Arme schützend vor dem Gesicht, dann kletterte sie auf eine der Plattformen, sodass sie höher als er war. Von dort aus ließ sie Feuerbälle auf ihn herabregnen und bildetete einen Feuerwirbel um ihn, sodass sie kurz nicht zu sehen war. So kletterte sie unbemerkt auf das Dach des Lagerhauses und floh.
Nach oben Nach unten
Carwhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 03.12.14

BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Fr Apr 17, 2015 6:56 pm

Carwhen seufzte und klopfte ein Feuer dort aus wo sein Mantel sich entzündet hatte. Dann schob er seine Klinge zurück in den Stock und baute das ganze wieder zusammen.
"Das sie immer wegrennen müssen.", er wendete sich vom Hafen ab und rannte zur Kaserne.

tbc: Kaserne
OP: Carwhen kommt gleich wieder er gibt nur kurz eine Fahndung aus Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Di Apr 21, 2015 1:46 am

Geschickt hüpfte Leya über die Lagerhäuser, pfiff einmal durch die Zähne sodass die Leute in den Häusern wussten, dass sie sich verstecken sollten und lief weiter. Ihre Schritte waren so schnell, das sie an einer Kante hängen blieb und hinfiel, besser gesagt runterfiel. Sie landete direkt in der Spalte zwischen zwei Lagerhäusern und fiel unten unsanft auf den Boden. Es ließ sie aufkeuchen, als sie auf dem Bauch landete und kurz zuckte eine schmerzwelle durch sie hindurch. Es brauchte eine Weile, bis die Sternchen vor ihrem Auge verschwunden waren. In der Zeit sah sie sich etwas verzweifel um. Sie saß praktisch in der Falle, denn die Lagerhäuser standen hier so dicht, das sie sich kaum bewegen konnte. Sie versuchte sich aufzurappeln, was erst nach kurzer Zeit gelang. Dann blickte sie nach oben, wischte über die aufgeplatzte Lippe, von der Blut herunterann. Sie hatte auch eine Platzwunde an der Stirn, die sie sich beim Sturz zugefügt hatte. Sie versuchte das Pochen in ihrem Kopf zu ignorieren, doch es gelang nur sehr schwer. Vergeblich versuchte sie einen Ausweg aus ihrer Lage zu suchen, doch scheinbar gab es keinen.
Nach oben Nach unten
Carwhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 03.12.14

BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Sa Apr 25, 2015 8:07 am

cf: Kaserne
Carwhen erreichte die Lager etwa gleichzeitig mit der Patroullie welche Talinor angeblich entdeckt hatte. Die vier bewaffneten Männer führten ihn keuchend bis zu den Kistenstapeln. Zwei riesige Lagerhäuser trafen hier auf einander und der Platz dazwischen reichte knapp für eine Person. Leya Talinor.
"Besetzt das andere Ende.", befahl er seinen Leuten. Dann öffnete er wieder seinen Stock und näherte sich der Lücke.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Sa Apr 25, 2015 3:36 pm

Mit finsterer Miene starrte Leya zum einen Ausgang aus dem Spalt. Sollte er doch nur vor Genugtuung platzen, ihr war es gleich. Mit zusammengezogenen Brauen sah sie finster zu dem näherkommenden Carwhen, sich noch immer in dem Spalt windend, der Kopf pochend vor Schmerz, doch sie ignorierte es. Ihr durfte nur nicht schwarz vor Augen werden.
Kurz schloss sie die Augen, besann sich ihrer Kraft, brachte die Hände in Position und öffnete die Augen wieder. Im Nu war das Feuer um ihre Fäuste in Gange, züngelte an ihrer Haut hinauf und barst im nächsten Moment auf ihren Befehl hin los, zischte in lodernden Fängen auf den betitelten Herrn Carwhen zu, in der letzten Wut ihn von sich fern zu halten, als sie die Ohnmacht erlangte und sie in sich zusammenfiel. Das Kleid an einigen Stellen zerissen und das Gesicht mit blutigen Schlieren überzogen, sackte Leya Talinor auf den Rücken und blieb liegen.
Nach oben Nach unten
Carwhen

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 03.12.14

BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   Mo Mai 04, 2015 7:20 am

Fluchend sprang der Aldera in der Gasse auf und ab, als sein Umhang trotz Abwehr des Angriffs Feuer fing. Als die Brände gelöscht waren deutete er auf die Frau in der Gasse.
"Schafft sie weg!"
tbc: Kaserne
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Hafen von Harrnacht   

Nach oben Nach unten
 
Der Hafen von Harrnacht
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Grove 14-Der alte Hafen der Gesetzlosen
» hafen von loguetown
» Hafen
» Water Seven Süd - Hafen
» Sky Schoner Hafen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Argoth  :: Das weiße Gebirge und die südlichen Küsten :: Harrnacht-
Gehe zu: